Schmieden für den Frieden

Ein internationales Projekt für den Frieden in der Welt von den Initiatoren Alfred Bullermann, Heinz Hoenig und Tom Carstens

»Schmieden für den Frieden« auf der XI. Schmiede Biennale

Alle zwei Jahre treffen sich Schmiede aus aller Welt im bayerischen Kolbermoor zu einem internationalen Schmiedetreffen, der "Biennale".

In diesem Jahr sind wir mit einem kleinen Schmiedeteam nach Kolbermoor gereist um vom 03.07. - 07.07. unsere Aktion "Schmieden für den Frieden" zu präsentieren. Alfred Bullermann und Heinz Hoenig vertraten die Initiatoren dieser Aktion. Darüber hinaus haben mich noch Bernd Kluth und Günter Oertel begleitet.

Wir hatten die Gelegenheit, im Rahmen der Fachtagung, unsere Initiative in einem Vortrag vorzustellen. Anschließend schmiedeten wir an zwei Feuern unsere Friedensnägel. Vortrag und die geschmiedeten Nägel fanden sehr große Resonanz: bei den internationalen Kollegen, bei der anwesenden Presse und bei den Besuchern der Biennale.

Wir sind mit der Gewissheit auf den Heimweg gegangen, dass die Biennale in Kolbermoor ein wichtiger Multiplikator für "Schmieden für den Frieden" war.